Gebet

Eine regelmäßige Begegnung mit Gott im Gebet ist der Dreh- und Angelpunkt einer persönlichen Beziehung zu Ihm.

Beten heißt, sich Zeit zu nehmen, um auf Gottes Stimme zu hören. Beten heißt, von sich selbst wegzusehen und Abstand zu schaffen zu dem, was einen beschäftigt. Es heißt, sich der Kraft Gottes zu öffnen.

Wir beten für Menschen, für unsere Stadt, für unsere Gemeinden, für alle ihre Aktivitäten, die Mitarbeitenden, aber auch für das Miteinander aller Christen hier am Ort. Wir bitten um Wegweisung in Entscheidungssituationen. Gott nimmt unsere Gebete ernst. Gott tut sehr viel durch das Gebet der Gemeinde. Diese Erfahrung haben wir gemacht, und darum dürfen Dank und Lob nicht zu kurz kommen.

Lobpreis

Wie herrlich ist es, sich vor den allmächtigen Schöpfer zu stellen und ihn mit Liedern und mit dem Herzen zu loben. Unsere Begeisterung und Dankbarkeit Gott gegenüber haben wir schon immer gern im Lobpreis ausgedrückt.

Dies geschieht jeden Sonntag im Gottesdienst und manchmal auch an besonderen Lobpreisabenden. Wir singen Lieder, die das zum Ausdruck bringen, was wir Gott gegenüber empfinden.